Inklusion - Integration - Partizipation Berufsverband Deutscher Psychologinnen und Psychologen (BDP) e.V. (Hrsg.)

Inklusion - Integration - Partizipation

BDP-Bericht 2013
Psychologie - Gesellschaft - Politik
Bestellnr.:7076119E
Seiten:120
Erschienen:2013
Homepage:Internetseite aufrufen
Auflagenart:1. Auflage
Dateiformat: PDF
Lieferzeit:sofort

0,00 €

inkl. MwSt. inkl. Versandkosten

Haben Sie noch Fragen?

Ihr direkter Kontakt zum Verlag:
verlag@psychologenverlag.de
Telefon: (030) 209 166 410
Sie erreichen uns montags bis donnerstags von 9:00 – 17:00 Uhr und freitags von 9:00 – 13:00 Uhr.

Inklusion - Integration - Partizipation

BDP-Bericht 2013

Mechanismen der Ausgrenzung wie Diskriminierung und Mobbing sind gruppenübergreifend ähnlich. Daher gilt es, Frühwarnsignale zu erkennen, um mit Maßnahmen gegenzusteuern und die Aussicht auf nachhaltige Veränderung zu erzeugen, wenn jeder seinen Platz in der Gesellschaft finden soll. Im BDP-Bericht 2013 erläutern namhafte Experten auf 120 Seiten ihre Einschätzungen und stellen dar, welchen Stellenwert die Psychologie in diesem Themenfeld hat und haben könnte. 

Sind wir auf einem guten Weg zur Realisierung von Inklusion, Integration und Partizipation? Trotz entsprechender Jahrestage, politischer Beauftragter und runder Tische zu diesen Themen bietet sich kein rosiges Bild. Über die Möglichkeiten der Mitwirkung und einer adäquaten Förderung behinderter Menschen etwa herrscht keine Einigkeit. Zur gelingenden Integration zum Beispiel von Migranten wird die Übernahme der Anschauungen und Lebensweise der Mehrheit der Bevölkerung erwartet, was nicht mit den Vorstellungen einer großen Zahl der Menschen mit anderen kulturellen Wurzeln übereinstimmt. Schließlich wird Partizipation oft auf eine hohe Wahlbeteiligung verkürzt.

Die Zusammenhänge in den genannten Themenfeldern sind zu komplex für einfach zu kommunizierende und umzusetzende Problemlösungen. Psychologinnen und Psychologen sehen sich in der Verantwortung, ihre fachliche Kompetenz in die Suche nach einem Weg zur Bewältigung der gesellschaftlichen Probleme einzubringen. Im Rahmen des Tags der Psychologie 2012 hat der Berufsverband Deutscher Psychologinnen und Psychologen (BDP e.V.) daher Wissenschaftler und Fachvertreter aus der Praxis mit unterschiedlichen beruflichen Schwerpunkten eingeladen, über ihre Arbeit zu berichten und Erfahrungen zu den Themen Inklusion, Integration und Partizipation auszutauschen.

Die zentralen Beiträge dieses Tags der Psychologie – Ergebnisse wissenschaftlicher Studien als auch Erfahrungsberichte aus Praxisworkshops – werden im BDP-Bericht 2013 wiedergegeben. Der Bericht greift Facetten dieser gesellschaftlich brisanten Thematik auf und will Denkanstöße liefern, wie bei erfolgreichem Engagement Inklusion, Integration und Partizipation gemeinsam gefördert werden können. 

Eine Downloadmöglichkeit aller bisher erschienenen BDP-Berichte finden Sie auf der Homepage des BDP e.V.