eDossier Professionelles Coaching Wirtschaftspsychologie aktuell (Hrsg.)

eDossier Professionelles Coaching

Bestellnr.:WPADossier2014
Seiten:36
Erschienen:2014
Homepage:Internetseite aufrufen
Dateiformat: PDF
Lieferzeit:sofort

0,00 €

inkl. MwSt. inkl. Versandkosten

Haben Sie noch Fragen?

Ihr direkter Kontakt zum Verlag:
verlag@psychologenverlag.de
Telefon: (030) 209 166 410
Sie erreichen uns montags bis donnerstags von 9:00 – 17:00 Uhr und freitags von 9:00 – 13:00 Uhr.

eDossier Professionelles Coaching

eDossier mit exklusiven Beiträgen aus der Zeitschrift Wirtschaftspsychologie aktuell, powered by Trigon

Trigon CoachingWas Ende der 80er Jahre noch etwas Exotisches und Geheimnisvolles war, gehört heute zum Standard. Die Einzelberatung hat eine steile Karriere gemacht. Coaching gibt es heute für alles und jeden und von jedem. Aus der exklusiven Beratung ist ein Massen­produkt geworden. Der Computerfachmann ist heute ein IT-Coach, der Sporttrainer Fitness-Coach und die Kosmetikerin ein Beauty-Coach.

Doch auch das seriöse Coaching hat sich in den Unternehmen etabliert als eine anerkannte Maßnahme der Personalentwicklung, die besser und wirkungsvoller als ein Seminar oder Training auf die aktuellen Probleme eines Mitarbeiters eingehen kann und ihn dabei unterstützt, die notwendigen Kompetenzen aufzubauen. Bei der Landeshauptstadt München ist Coaching ein nachhaltiges Qualifizierungsinstrument, das fest in der Personalentwicklung von Führungskräften verankert ist.

Die Gründe, warum jemand zum Coaching kommt, sind vielfältig. Das kann der Wunsch nach einer Optimierung des Führungsverhaltens sein, die Lösung eines aktuellen Konflikts oder die Vorbereitung auf eine neue Aufgabe. Auch beim Auslandseinsatz kann Coaching dazu beitragen, dass die befristete Entsendung sowohl für den Mitarbeiter als auch für das Unternehmen zum Erfolg wird und der Wiedereinstieg im Heimatland besser gelingt.

Aber Coaching hat auch seine Grenzen. Zwar kann man sein Verhalten in beruflichen Situationen ändern, nicht jedoch grundlegende Persönlichkeitsmerkmale wie die individuelle Motivstruktur. Wer seine Erfüllung in der Bearbeitung von Sachproblemen sieht, wird auf Dauer kaum eine gute Führungskraft werden. Die persönliche Beratung kann helfen, Klarheit über die eigene Motivstruktur zu gewinnen.

Coaching setzt dabei stets auch fundierte psychologische Kenntnisse voraus. Sonst kann es schnell zum Irrweg werden.