Praxis Schulpsychologie 18 Berufsverband Deutscher Psychologinnen und Psychologen (BDP) e.V. (Hrsg.)

Praxis Schulpsychologie 18

ISSN:2629-5156
Bestellnr.:PSP18
Seiten:20
Erschienen:2019
Homepage:Internetseite aufrufen
Dateiformat: PDF
Lieferzeit:sofort

0,00 €

inkl. MwSt. inkl. Versandkosten

Haben Sie noch Fragen?

Ihr direkter Kontakt zum Verlag:
verlag@psychologenverlag.de
Telefon: (030) 209 166 410
Sie erreichen uns montags bis donnerstags von 9:00 – 17:00 Uhr und freitags von 9:00 – 13:00 Uhr.

Praxis Schulpsychologie 18

Kostenfreier Infodienst rund um das Arbeitsgebiet "Schulpsychologie", u.a. mit folgenden Themen: Umgang mit Trauer, Selbstverletzendes Verhalten bei Jugendlichen, Schulpsychologie in den Regionalen Bildungs- und Beratungszentren (ReBBZ) in Hamburg u.v.m. 

Gerade Kinder werden oft mit ihrer Trauer und ihren Gefühlen und Ängsten nach einem Todesfall, insbesondere im engeren Umfeld, allein gelassen. Eltern oder nahe Bezugspersonen sind häufig überfordert, und das Thema "Tod" wird - im wahrsten Sinne des Wortes "totgeschwiegen".    
Der Schwerpunktbeitrag zum Umgang mit Trauer in der Ausgabe 18 von "Praxis Schulpsychologie" will helfen, bestimmte Verhaltensweisen zu erklären.   
Im zweiten Schwerpunktbeitrag befassen wir uns mit der Selbstvergewisserung der Profession Schulpsychologie im multiprofessionellen Kontext.  

Aus dem Inhalt: 

  • "Mama - was ist tot sein?" 
  • Selbstvergewisserung einer Profession im multiprofessionellen Kontext
  • Selbstverletzendes Verhalten bei Jugendlichen
  • Abitur für Schülerinnen und Schüler mit AD(H)S 
  • Haftungsrahmen bei Suizidalität
  • u.v.m.  

„Praxis Schulpsychologie“ erscheint viermal im Jahr. Abonnieren Sie den kostenfreien Infodienst unter www.praxis-schulpsychologie.de - so verpassen Sie keine Ausgabe!