VPP aktuell 32 Verband Psychologischer Psychotherapeuten im BDP e.V. (VPP) (Hrsg.)

VPP aktuell 32

Kriegstraumata in der Psychotherapie: Ihre Behandlung vor Ort und in Deutschland
ISSN:2199-3300
Bestellnr.:0416032
Seiten:24
Erschienen:2016
Homepage:Internetseite aufrufen
Lieferzeit:3 - 5 Tage

12,80 €

inkl. MwSt. inkl. Versandkosten

Haben Sie noch Fragen?

Ihr direkter Kontakt zum Verlag:
verlag@psychologenverlag.de
Telefon: (030) 209 166 410
Sie erreichen uns montags bis donnerstags von 9:00 – 17:00 Uhr und freitags von 9:00 – 13:00 Uhr.

VPP aktuell 32

Kriegstraumata in der Psychotherapie: Ihre Behandlung vor Ort und in Deutschland

Der Themenschwerpunkt "Kriegstraumata in der Psychotherapie" dieser Ausgabe von „VPP aktuell“ ist Menschen gewidmet, die durch Krieg und Vertreibung traumatisiert wurden – und denen, die ihnen helfen wollen. Das passiert unter anderem vor Ort, in den an die Krisengebiete angrenzenden Staaten. Der VPP-Vorsitzende Marcus Rautenberg machte sich Anfang Februar 2016 in Jordanien selbst ein Bild von den Umständen, unter denen Flüchtlinge dort leben und von der Arbeit der Hilfsorganisationen, die vor Ort versuchen, das Leben der Menschen leichter zu machen.

Das Staatsministerium Baden-Württemberg hat es sich zur Aufgabe gemacht, 1.000 schwer traumatisierte Frauen, die in den Händen der Terrororganisation „Islamischer Staat“ waren, nach Deutschland zu holen, um ihnen hier nicht nur Sicherheit, sondern auch eine psychologische Betreuung zu bieten. Prof. Dr. Dr. Jan Ilhan Kizilhan spricht im Interview über das Projekt.

Aber natürlich sind es auch niedergelassene Therapeuten, die ihren Anteil an der Versorgung traumatisierter Flüchtlinge haben: Christa Schaffmannsprach mit einer Psychotherapeutin über diese Arbeit, die schwierige Lage hier in Deutschland und darüber, welche Verschlechterungen das Asylpaket II bringen wird.

Aus dem Inhalt:

  • Hilfe vor Ort: Eine sinnvolle Investition 
  • Perspektiven für ein anderes Leben 
  • Juristische Konstruktionen gegen Therapiebedürftige 
  • Grundkurs "Psychopathologisch"
  • Misserfolge in der Therapie vermeiden 
  • Hälftige Zulassungsentziehung statt voller Praxisverkauf?
  • Die private Unfall-Versicherung 
  • Der Bericht an den Gutachter 
  • Das fokussierte Selbst

Die Zeitschrift „VPP aktuell“ erscheint vierteljährlich und informiert über aktuelle und relevante Themen des beruflichen Alltags der Psychologischen Psychotherapeuten – insbesondere unter Berücksichtigung rechtlicher und politischer Rahmenbedingungen. „VPP aktuell“ ist das Verbandsorgan des Verbands Psychologischer Psychotherapeuten im BDP e.V. (VPP). Für Mitglieder des VPP ist der Bezug der Zeitschrift im Mitgliedsbeitrag enthalten. 

Neben Beiträgen zu einem Themenschwerpunkt, Nachrichten aus dem Verband und aktuellen Informationen aus der Politik enthält jede Ausgabe Artikel zu Rechts- und Versicherungsfragen sowie Fortbildungshinweise und Literaturtipps.

Auf der Webseite www.vpp-aktuell.de finden Sie Leseproben aus VPP aktuell, Termine, Hinweise zur Anzeigenschaltung und viele weitere nützliche Infos rund um die Zeitschrift.

Das könnte Sie auch interessieren