Wirtschaftspsychologie aktuell 4/2017 Sektion Wirtschaftspsychologie (BDP) (Hrsg.)

Wirtschaftspsychologie aktuell 4/2017

Talente finden und fördern
ISSN:1611-9207
Bestellnr.:0317004
Seiten:68
Erschienen:2017
Homepage:Internetseite aufrufen
Lieferzeit:3 - 5 Tage

21,45 €

inkl. MwSt. inkl. Versandkosten

Haben Sie noch Fragen?

Ihr direkter Kontakt zum Verlag:
verlag@psychologenverlag.de
Telefon: (030) 209 166 410
Sie erreichen uns montags bis donnerstags von 9:00 – 17:00 Uhr und freitags von 9:00 – 13:00 Uhr.

Wirtschaftspsychologie aktuell 4/2017

Talente finden und fördern

Unternehmen müssen umdenken. In einigen Bereichen gibt es längst einen Bewerbermarkt. Vor allem in der IT-Branche sind Talente rar und heiß begehrt. Da sind neue Wege bei der Rekrutierung gefragt. Wie sich der Bewerberpool durch eine potenzialorientierte Diagnostik vergrößern lässt, zeigt der IT-Dienstleister FDM Group. Andere setzen auf die aktive und individuelle Ansprache von Kandidaten in Netzwerken im Web und versuchen, sie mit geschickter Online-Kommunikation zu einem Jobwechsel zu motivieren.
Auch im Talentmanagement lassen sich heute viele Prozesse digitalisieren. Dennoch setzt man beim Automobilclub ADAC in einem Pilotprojekt wieder verstärkt auf den persönlichen Dialog, um die menschliche Seite nicht zu vernachlässigen. Wer heute im Wettbewerb bestehen will, muss innovativ sein. Doch wie wählt man Mitarbeiter mit hoher Innovationsfähigkeit aus und entwickelt sie weiter? Ein Online-Test bietet hier Hilfe.

 

Aus dem Inhalt: 

Segen oder Fluch? Big Data und die Auswahl von Mitarbeitern

Kann die Personalauswahl mithilfe von Big Data und ausgefeilten Algorithmen verbessert werden? Und was taugen die bisherigen Ansätze? Eine Bestandsaufnahme.

Prof. Dr. Uwe Peter Kanning, Diplom-Psychologe, Professor für Wirtschaftspsychologie an der Hochschule Osnabrück

Active Sourcing – warum Wertschätzung und Individualisierung unverzichtbar sind

Wenn trotz hohen Personalbedarfs die passenden Bewerber ausbleiben, müssen im Recruiting neue Wege gegangen werden. Die proaktive und zielgerichtete Kandidatenansprache – Active Sourcing – ist daher auf dem Vormarsch.

Dorothee Schaa, M.Sc. Psychologie, Schwerpunkt Personal & Wirtschaft, Teammanagerin Talent Sourcing bei Territory Embrace – Brands and Recruiting in Gütersloh

Kein Potenzial übersehen – treffsichere und effiziente Rekrutierung im IT-Bereich

Da es im IT-Bereich längst zu wenige Bewerber gibt, hat man beim IT-Dienstleister FDM Group durch potenzialorientierte Diagnostik den Pool geeigneter Bewerber vergrößert und dabei die Kosten gesenkt.

Benedikt Oerters, M.Sc. Management Psychology, Consultant bei Hogrefe Consulting in Göttingen

Marius Gelhausen, Diplom-Psychologe, Recruitment Manager Germany bei der FDM Group in Frankfurt

Wettbewerbsvorteil durch Innovation – wie sich Kreativität messen lässt

In einer zunehmend von Digitalisierung dominierten Arbeitswelt ist Innovationsfähigkeit der entscheidende Wettbewerbsvorteil, der ausschließlich von menschlichen Mitarbeitern erbracht werden kann. Doch nach welchen Kriterien sollten sie ausgewählt werden, damit man von ihnen Innovationen erwarten kann?

Dr. Achim Preuß, Diplom-Psychologe, Promotion in angewandten Computerwissenschaften, Managing Director cut-e GmbH (an Aon Company) in Hamburg

Erlebnisbasierte Auswahltage – wie ein Assessment Center zum positiven Erlebnis wird

Ein Assessment Center bedeutet in der Regel Stress für die Kandidaten. Doch das Auswahlverfahren lässt sich auch als Motivations- und Lernchance nutzen.

Dr. phil. Ruth Lassalle, Diplom-Psychologin, Principal Consultant bei HRpepper Management Consultants in Berlin

Greta Müller, Diplom-Psychologin, Consultant bei HRpepper Management Consultants in Berlin

Anne Haker, Diplom-Psychologin, Senior Consultant bei HRpepper Management Consultants in Berlin

Talentmanagement – Auswahl ohne Verlierer

Bei der Neugestaltung des Auswahlverfahrens für das interne Talentprogramm legte der Fotovoltaik-Anbieter SMA Solar Technology Wert darauf, dass auch die nicht berücksichtigten Mitarbeiter ihre Motivation nicht verlieren.

Mark Enters, M.A. in Soziologie, Referent für strategische Personalentwicklung bei SMA Solar Technology in Niestetal

Michel Gastreich, Diplom-Personalreferent, Seniorberater für strategische Personal- und Organisationsentwicklung bei der Beratung meta five in Köln

Janneke Thomas, M.Sc. Organisations- und Sozialpsychologie, Seniorberaterin für Personaldiagnostik und -entwicklung bei der Beratung meta five in Köln

Digitalisierung ist nicht alles – warum der ADAC auf individuelle Gespräche setzt

Ein Pilotprojekt beim ADAC zeigt, wie sich Talentmanagement auch in Zeiten der Digitalisierung dialogbasiert gestalten lässt.

Dr. phil. Martin Hanauer, Studium der Psychologie und Pädagogik, Leiter Personalentwicklung und Training beim ADAC in München, Lehrbeauftragter an der LMU München und Wirtschaftsmediator

 

Forum

Selbstkontrolle – wie sich spontane Impulse gut beherrschen lassen

Wer sich häufig von verschiedenen Versuchungen ablenken lässt, ist nicht nur unproduktiv, sondern oft auch unzufrieden und gestresst. Hier hilft Selbstkontrolle. Aber was genau ist Selbstkontrolle, und kann man sie verbessern?

Prof. Dr. Malte Friese, Diplom-Psychologe, Professor für Sozialpsychologie an der Universität des Saarlandes in Saarbrücken

Prof. Dr. David D. Loschelder, Diplom-Psychologe, Juniorprofessor für Wirtschaftspsychologie am Institut für Management & Organisation an der Leuphana Universität Lüneburg

B.Sc. Julius Frankenbach, B.Sc. Psychologie, wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Arbeitseinheit Sozialpsychologie an der Universität des Saarlandes in Saarbrücken

Achtsamkeit am Arbeitsplatz – Erfahrungen aus dem Unternehmensalltag

Viele Personal- und Organisationsentwickler sind vom Nutzen der Achtsamkeit überzeugt, scheuen aber noch davor zurück, das Thema Mindfulness in die interne Führungskräfte- oder Personalentwicklung einzubringen. Ein Beispiel zeigt, wie und mit welchen Angeboten dies gelingen kann.

Angelika von der Assen, M.Sc. Organisationspsychologin, zert.  „Search Inside Yourself“-Coach, Head of Management Development der Axpo Gruppe Schweiz und selbstständige Achtsamkeitstrainerin in Winterthur, Schweiz

Coaching beim Change-Prozess – warum die Unterstützung durch die Organisation wichtig ist

Führungskräfte sollen nicht nur Veränderungen im Unternehmen, sondern auch deren Auswirkungen auf ihre Mitarbeiter und sich selbst managen. Dabei kann ihnen Coaching helfen – wenn die richtigen Rahmenbedingungen gegeben sind.

PD Dr. Alexandra Michel, Promotion in Psychologie, Habilitation und Venia Legendi für Psychologie, Privatdozentin an der Universität Heidelberg, wissenschaftliche Leiterin bei der Bundesanstalt für ­Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin

Katrin Bickerich, Diplom-Psychologin, Doktorandin in der Arbeits- und Organisationspsychologie an der Universität Heidelberg


Wirtschaftspsychologie aktuell – Zeitschrift für Personal und Management – erscheint viermal im Jahr und ist das führende Fachmagazin für wirtschaftspsychologische Themen und Trends. Wissenschaftler und Praktiker berichten hier ausführlich und praxisnah über die psychologischen Hintergründe in der Wirtschaft. Jede Ausgabe geht einem Thema aus dem Bereich Personal und Management auf den Grund. Die Artikel des Themenschwerpunkts werden von Autoren beigesteuert, die allesamt Experten sind. Sie vermitteln neue Ideen und klares Handlungswissen. Die Zeitschrift ist zudem das Verbandsorgan der Sektion Wirtschaftspsychologie im Berufsverband Deutscher Psychologinnen und Psychologen e.V. (BDP). 

Die Leser der Zeitschrift sind Führungskräfte, Personalexperten, HR-Verantwortliche, Wirtschaftspsychologen, Trainer, Coaches, Berater und Unternehmer.

Das könnte Sie auch interessieren