Was schützt uns vor Krebs? Moses G. Steinvorth

Was schützt uns vor Krebs?

Gebrauchsanweisung für eine ganzheitliche Krebsprävention
ISBN:978-3-942761-41-3
Bestellnr.:7076141
Seiten:80
Erschienen:2016
Auflagenart:1. Auflage
Verarbeitung:Broschur
Format: 14,8 x 21,0 x 0,6 cm
Lieferzeit:3 - 5 Tage

15,00 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Haben Sie noch Fragen?

Ihr direkter Kontakt zum Verlag:
verlag@psychologenverlag.de
Telefon: (030) 209 166 410
Sie erreichen uns montags bis donnerstags von 9:00 – 17:00 Uhr und freitags von 9:00 – 13:00 Uhr.

Was schützt uns vor Krebs?

Gebrauchsanweisung für eine ganzheitliche Krebsprävention

Der Psychologe und Psychotherapeut Moses G. Steinvorth liefert mit diesem kompakten Ratgeber eine Gebrauchsanweisung für eine ganzheitliche Krebsprävention. Er zeigt darin in verständlicher Sprache sieben protektive Faktoren auf, die jeder nutzen kann.

In seinem neuen Ratgeber nimmt der Autor Bezug auf die Daten und Empfehlungen des World Cancer Research Fund (WCRF), einer Organisation, die sich der Forschung über die Zusammenhänge von Ernährung, körperlicher Aktivität, Körpergewicht und Krebsrisiko und der Aufklärung über eine Lebensweise, die das Krebsrisiko senkt, verschrieben hat. Der letzte Bericht des WCRF erschien 2007 und berücksichtigte mehr als 22.000 wissenschaftliche Studien zum Thema Krebs.

Der Autor spannt bei seinen Betrachtungen einen großen Bogen und wird damit der essenziellen Forderung nach Berücksichtigung von Körper, Geist und Seele auch beim Krebsgeschehen gerecht. Zugleich weckt er das Bewusstsein für den Zusammenhang von Ernährung und Krebsrisiko.   

Wie bereits in seinem Ratgeber „Die Krebsreise“ geht Steinvorth dabei auch auf Maßnahmen ein, die nicht nur der Vorbeugung dienen, sondern auch dann eingesetzt werden können, wenn die Diagnose Krebs bereits vorliegt.

Folgende sieben protektive Faktoren werden im Buch vorgestellt:

1. Faktor: Bewegung

2. Faktor: Sonnenlicht

3. Faktor: Ernährung, die vor Krebs schützt

4. Faktor Gesunde Stress-Regulation

5. Faktor: Homocystein-Senkung

6. Faktor: Selen

7. Faktor: Co-Enzym Q10 (Ubiquinon) 

    

Lesermeinungen / Rezensionen

"Ganz wichtig ist auch die Erkenntnis, dass praktisch alle hier aufgeführten
Maßnahmen nicht nur der Vorbeugung dienen, sondern auch dann eingesetzt
werden können, wenn das Kind bereits in den Brunnen gefallen ist, d. h.
wenn wir schon krank sind. Der Körper begrüßt dann dankbar die zusätzlichen
Ressourcen, die er nun erhält. Im Idealfall helfen sie ihm dazu, seine
Selbstheilungskräfte zu stärken und eine Gesundung zu ermöglichen. Dies
geht umso besser, je mehr der nachstehend angeführten Ratschläge beherzigt
werden. Ich wünsche viel Erfolg." (Prof. Dr. Jörg Spitz im Vorwort zum Buch)

Das könnte Sie auch interessieren