Haben Sie noch Fragen?

Ihr direkter Kontakt zum Verlag:
verlag@psychologenverlag.de
Telefon: (030) 209 166 410
Sie erreichen uns montags bis donnerstags von 9:00 – 17:00 Uhr und freitags von 9:00 – 13:00 Uhr.

Nachrichten
22.08.2017
„Robin-Hood-Effekt“ im Mathe-Unterricht
Das Interesse der Eltern ist wichtiger als deren Beruf, Einkommen oder Bildung, belegt eine Studie der Universität Tübingen – und zeigt zudem unterstützende Maßnahmen auf. weiterlesen ...
17.08.2017
Individualistisch und verunsichert
Die Einstellung von Beschäftigten der „Generation Y“ untersuchte eine Studie der Hans-Böckler-Stiftung. weiterlesen ...
15.08.2017
Kleine Sünden gegen den Stress
Bei Stress im Job greifen Berufstätige verstärkt zu ungesunden Snacks. Dies ist das Ergebnis einer Studie von Psychologen der Universität Mannheim. weiterlesen ...
10.08.2017
Vergiftet der Kampf um Boni das Arbeitsklima?
Psychologen der Universitäten Hamburg und Maastricht (Niederlande) untersuchten die Kollateraleffekte von Bonussystemen in Organisationen. weiterlesen ...
03.08.2017
Entwicklungsschub durch Schuleintritt
Eine Max-Planck-Studie gibt Aufschluss über die Auswirkungen der Einschulung auf die Gehirnentwicklung von Kindern. weiterlesen ...
01.08.2017
Berufliche Entscheidungen von Müttern
Die Geschlechterrollenvorstellungen des Partners spielen für Frauen nach der Geburt des Kindes eine maßgebliche Rolle für ihre beruflichen Entscheidungen. Das berichten Psychologinnen der RWTH Aachen. weiterlesen ...
27.07.2017
Generalisierung in der Expositionstherapie
Die Therapie einer Spinnenphobie wirkt auch gegen andere Ängste, fanden Psychologen der Ruhr-Universität Bochum heraus. weiterlesen ...
25.07.2017
Psychopathie und Wirtschaftskriminalität
Eine Studie der Technischen Universität Kaiserslautern wies einen Zusammenhang zwischen Psychopathen in Unternehmen und Wirtschaftskriminalität nach. weiterlesen ...
20.07.2017
Mit Psychologie gegen das Gedränge
Ein interdisziplinäres Projekt untersuchte die Dynamik von Menschengruppen – die ohne die Erkenntnisse der Psychologie nicht zu verstehen ist. weiterlesen ...
18.07.2017
Wider den inneren Schweinehund
Sportpsychologen der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg untersuchten in einer aktuellen Studie, wie wir uns für Sport motivieren lassen. weiterlesen ...
13.07.2017
Mehr Testosteron, mehr jugendliche Ungeduld
Eine Reihe von Studien des Max-Planck-Instituts für Bildungsforschung untersuchte impulsives und risikoreiches Entscheidungsverhalten von Jugendlichen. weiterlesen ...
11.07.2017
Erfolg im Studium durch gute Lehre
Gut qualifizierte Lehrende sind ein wichtiger Faktor für den akademischen Erfolg von Studierenden. Das zeigt ein Übersichtsartikel von Psychologen der Universität Trier. weiterlesen ...
06.07.2017
What’s in a kiss?
Die US-amerikanische Psychologin Kristina N. Spaulding untersuchte in ihrer Dissertation die Rolle des Küssens in romantischen Partnerschaften. weiterlesen ...
04.07.2017
Entgrenzung der Arbeit gefährdet Gesundheit
Die Gesundheitspsychologin Julia Scharnhorst spricht beim Landestag der Psychologie in Stuttgart am 8. Juli 2017 über Chancen und Gefahren der Digitalisierung im Arbeitsleben. weiterlesen ...
29.06.2017
Ist Selbstkontrolle trainierbar?
Psychologen der Universität des Saarlandes untersuchten in einer Metaanalyse die Wirksamkeit von Selbstkontrolltrainings. weiterlesen ...
27.06.2017
Enthemmungseffekt beim Online-Dating
Beim Landestag der Psychologie am 8. Juli 2017 spricht Prof. Dr. Christiane Eichenberg zu den Besonderheiten von Online-Beziehungen: „Vom Online-Dating bis zur Online-Scheidung.“ weiterlesen ...
22.06.2017
Ist er's, oder ist er's nicht?
Wie schwierig der Gesichtsabgleich bei Passkontrollen ist, zeigten Psychologen der Universität des Saarlandes und der Universität Bamberg. weiterlesen ...
20.06.2017
Effekte „geschlechtsneutraler“ Erziehung
Kinder, die eine „geschlechtsneutrale“ Vorschule besuchen, sind weniger anfällig für Geschlechtsstereotype. Die belegt eine Studie der Universität Uppsala (Schweden). weiterlesen ...
15.06.2017
Job Crafting für mehr Arbeitszufriedenheit
Eine Metaanalyse der Universität Leipzig belegt die positiven Effekte des Job Craftings: Die Eigeninitiative führt zu mehr Zufriedenheit und Erfolg am Arbeitsplatz. weiterlesen ...
13.06.2017
Warum wir Steuern zahlen
Psychologen der Georg-August-Universität Göttingen untersuchen Steuerehrlichkeit unter Zwang und aus Verantwortungsgefühl. weiterlesen ...
08.06.2017
Alkoholkonsum junger Menschen rückläufig
Immer weniger Jugendliche und junge Erwachsene trinken regelmäßig Alkohol. Diesen Trend bestätigten neue Daten der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA). weiterlesen ...
06.06.2017
Lesenlernen verändert das Gehirn grundlegend
Wie sich der Erwerb der Schriftsprache bei Erwachsenen auf das Gehirn auswirkt, untersuchten Wissenschaftler des Max-Planck-Instituts für Kognitions- und Neurowissenschaften. weiterlesen ...
01.06.2017
Vertrauensvorschuss für einfach auszusprechende Namen
Psychologen der Universität zu Köln zeigten in einem Experiment, dass leicht auszusprechende Namen Vertrauen befördern. weiterlesen ...
30.05.2017
Neuer Direktor des ZPID
Professor Dr. Michael Bosnjak wird ab dem 1. Juli 2017 neuer Leiter des Leibniz-Zentrums für Psychologische Information und Dokumentation (ZPID). weiterlesen ...
25.05.2017
Wer spricht denn da?
Wissenschaftler des Max-Planck-Instituts für Kognitions- und Neurowissenschaften untersuchten Menschen mit Phonagnosie und sammelten Erkenntnisse über die neuronale Verarbeitung von Stimmen. weiterlesen ...
23.05.2017
Fleischkonsum aus Überzeugung
Eine international angelegte Studie der Johannes Gutenberg-Universität Mainz untersuchte erstmals karnistische Überzeugungen. weiterlesen ...
18.05.2017
Chemobrain: Kognitive Beeinträchtigungen bei Krebs
Kognitive Störungen bei Krebspatienten können mit und ohne Chemotherapie auftreten und hängen mit posttraumatischem Stress zusammen, weist eine Studie der Universität München nach. weiterlesen ...
16.05.2017
Lieber „Nein“ als gar keine Antwort
Ein Minimum an Aufmerksamkeit kann die negativen Gefühle im Zusammenhang mit sozialer Ausgrenzung reduzieren. Dies berichten Psychologen der Universität Basel (Schweiz). weiterlesen ...
11.05.2017
Auf der gleichen Welle
Wissenschaftler des Max-Planck-Instituts für empirische Ästhetik untersuchten in einer Langzeitstudie die Hirn-zu-Hirn-Synchronisierung von Schülern. weiterlesen ...
09.05.2017
Mehr Selbstwert durch Instant Messaging?
Wer wenig Selbstwertgefühl hat, kommuniziert häufiger über Facebook und WhatsApp. Dies ist das Ergebnis einer Abschlussarbeit im Fach Angewandte Psychologie der Hochschule Fresenius. weiterlesen ...
04.05.2017
Mona Lisas Lächeln
Und sie lächelt doch: Forscher des Freiburger Instituts für Grenzgebiete der Psychologie und Psychohygiene stellen eine etablierte Annahme der Kunstgeschichte in Frage. weiterlesen ...
02.05.2017
Mehr als ein Fehler im System
Wie sich Menschen, die häufig gewollt tagträumen von anderen unterscheiden, untersuchten Wissenschaftler des Max-Planck-Instituts für Kognitions- und Neurowissenschaften. weiterlesen ...
27.04.2017
Sehen wir aus wie wir heißen?
Eine Studie der Universität von Jerusalem (Israel) belegt, dass wir Gesichtern besser den richtigen Namen zuordnen können, als es zu erwarten wäre. weiterlesen ...
25.04.2017
Ambulanz für Menschen mit sexuellen Gewaltfantasien
Experten des Arbeitsbereichs Klinische Psychologie und Sexualmedizin der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) starten ein neues Forschungs- und Behandlungsangebot. weiterlesen ...
20.04.2017
Wann verbreiten wir fremde Meinungen weiter?
Wissenschaftler des Max-Planck-Instituts für Bildungsforschung untersuchten in Experimenten das Phänomen der sozialen Ansteckung. weiterlesen ...
18.04.2017
Zerstörerisch auf vielen Ebenen?
Psychologen der Universität Nottingham untersuchten den Zusammenhang zwischen Cybermobbing und der Einstellung zu Schule und Lernen. weiterlesen ...
13.04.2017
Faire Ungleichheit
Eine Studie der Universität Konstanz zu geschlechtsspezifischen Lohnunterschieden belegt eine gesellschaftliche Verankerung der Ungleichheit. weiterlesen ...
11.04.2017
Gemeinsames Bücherlesen macht fit für die Schule
Kinder profitieren vom regelmäßigen gemeinsamen Bücherlesen mit Erwachsenen gleich mehrfach. Dies zeigten Psychologen der Technischen Universität Kaiserslautern. weiterlesen ...
06.04.2017
Psychopathie als Erfolgsfaktor?
Psychopathie kann zu beruflicher Spitzenleistung führen – ohne dabei andere oder das Unternehmen zu schädigen. Dies wiesen Psychologen der Universität Bonn nach. weiterlesen ...
04.04.2017
Wie bei Hempels unterm Sofa?
Psychologen der Goethe-Universität Frankfurt am Main untersuchten das Erziehungsverhalten von Eltern, deren Kinder unter ADHS leiden. weiterlesen ...
29.03.2017
Schlechte Stimmung im Service
Wissenschaftler der Friedrich-Schiller-Universität Jena zeigen, wie sich unfreundliches Verhalten unter Kunden ausbreitet. weiterlesen ...
23.03.2017
Mehr Einsatz, mehr musikalischer Genuss
Körperliche Anstrengung beim Musizieren erhöht die Wertschätzung gegenüber den erzeugten Klängen: Wissenschaftler der Max-Planck-Gesellschaft untersuchten den sogenannten „Band-Effekt“. weiterlesen ...
21.03.2017
Eine Frage des Vertrauens
Psychologen der Universität Basel belegten in einer Metaanalyse die Bedeutung des Vertrauens in Ärzte, Therapeuten und Pflegepersonal für den subjektiven Genesungsprozess von Patienten. weiterlesen ...
16.03.2017
Bitte nichts verraten!
Wenn es um die eigene Zukunft geht, wollen die meisten lieber nichts wissen, fanden Forscher des Max-Planck-Instituts für Bildungsforschung heraus. weiterlesen ...
14.03.2017
Trauer ist nicht gleich Trauer
Psychologen der Julius-Maximilians-Universität Würzburg untersuchten Formen des Trauerns – und die damit verbundenen Folgen für die Betroffenen. weiterlesen ...
09.03.2017
Mathe lieben lernen
Psychologen der Ludwig-Maximilians-Universität München untersuchen die Wechselwirkung von Mathematiknoten und den Gefühlen, die Kinder gegenüber dem Fach haben. weiterlesen ...
07.03.2017
Psychotherapie verändert das Gehirn
Bei Patienten mit einer sozialen Phobie normalisiert Psychotherapie Hirnstrukturen, die in die Emotionsverarbeitung involviert sind. Dies zeigten Forscher der Universität Zürich. weiterlesen ...
02.03.2017
„Die anderen kriegen alles, wir nichts“
Eine Berliner Psychotherapeutin untersuchte Konflikte in Notunterkünften und entwickelte Interventionen, um Spaltungen zwischen Flüchtlingsgruppen zu verhindern. weiterlesen ...
28.02.2017
Depression als Lebenshelfer?
Eine experimentelle Studie der Friedrich-Schiller-Universität Jena wirft die Frage auf: Können depressive Patienten sich leichter von unerreichbaren Zielen lösen als gesunde Menschen? weiterlesen ...
23.02.2017
Werte und Normen richtig vermitteln
Ausgrenzung verhindert die Akzeptanz von Normen und Werten. Eine Sozialpsychologin berichtet über ihre Arbeit mit Jugendlichen mit Migrationshintergrund. weiterlesen ...