Praxis Schulpsychologie 12 Berufsverband Deutscher Psychologinnen und Psychologen (BDP) e.V. (Hrsg.)

Praxis Schulpsychologie 12

Bestellnr.:PSP12
Seiten:19
Erschienen:2017
Homepage:Internetseite aufrufen
Dateiformat: PDF
Lieferzeit:sofort

0,00 €

inkl. MwSt. inkl. Versandkosten

Haben Sie noch Fragen?

Ihr direkter Kontakt zum Verlag:
verlag@psychologenverlag.de
Telefon: (030) 209 166 410
Sie erreichen uns montags bis donnerstags von 9:00 – 17:00 Uhr und freitags von 9:00 – 13:00 Uhr.

Praxis Schulpsychologie 12

Kostenfreier Infodienst rund um das Thema "Schulpsychologie", u.a. mit Beiträgen zu Propaganda als Unterrichtsthema und zu Förderung der Kooperation zwischen Lehrkräften und Schülerinnen und Schülern

Im ersten Schwerpunktbeitrag der Ausgabe 12 geht es um Medienkritikfähigkeit und den Umgang mit radikalem Gedankengut, Propaganda und Hasskommentaren im Internet. Die Autorinnen und Autoren zeigen Beispiele der Präventionsarbeit in der Schule auf.
Passend dazu berichtet Lena Frischlich mit Kolleginnen und Kollegen vom Projekt PropStop, das dazu beiträgt, verdeckte Propaganda-Angriffe in Online-Medien zu erkennen, nachzuweisen und zu bekämpfen.
Der zweite Schwerpunktbeitrag der Ausgabe beschäftigt sich mit der Frage, wie eine Lehrkraft und ihre Klasse auf der Grundlage einer ressourcenorientierten Haltung gemeinsam auf eine Verbesserung des Unterrichts hinwirken können. Jan-Erik Schmidt stellt verschiedene Methoden der Kooperation mit Schülerinnen und Schülern vor. 

Aus dem Inhalt: 

  • Propaganda als Unterrichtsthema 
  • Verborgene Kräfte im Klassenzimmer wecken 
  • Kompetentes Handeln in internationalen Klassen 
  • Das PropStop-Projekt 
  • AttentionGO
  • Anfassen erlaubt? 
  • u.v.m.  

„Praxis Schulpsychologie“ erscheint viermal im Jahr. Abonnieren Sie den kostenfreien Infodienst unter www.praxis-schulpsychologie.de - so verpassen Sie keine Ausgabe!  

Das könnte Sie auch interessieren