Wirtschaftspsychologie aktuell 2/2020 Sektion Wirtschaftspsychologie (BDP) (Hrsg.)

Wirtschaftspsychologie aktuell 2/2020

Reinventing Leadership
ISSN:1611-9207
Bestellnr.:032002
Seiten:68
Erschienen:2020
Homepage:Internetseite aufrufen
Lieferzeit:3 - 5 Tage

20,00 €

inkl. MwSt. inkl. Versandkosten

Haben Sie noch Fragen?

Ihr direkter Kontakt zum Verlag:
verlag@psychologenverlag.de
Telefon: (030) 209 166 410

Wirtschaftspsychologie aktuell 2/2020

Reinventing Leadership

Jede dritte Führungskraft in Deutschland zweifelt an ihrer Rolle. Das liegt weniger an den einzelnen Personen als an den frustrierenden Bedingungen der Führungsarbeit. Anlass genug, über neue Konzepte nachzudenken. Gefragt sind weniger Hierarchie und mehr Kooperation mit geteilter Verantwortung. Das ist auch das Ziel einer agilen Führung. Dazu gehört die Fähigkeit, aus Erfahrungen zu lernen und das Gelernte in neuen, unbekannten und komplexen Situationen anzuwenden. Denn Vorgesetzte müssen heute einerseits bestehende Prozesse effektiver machen und gleichzeitig neue, innovative Projekte anstoßen. Doch agile Führung ist zuallererst Selbstführung, und die hat viel mit den eigenen Werten und Haltungen zu tun. Und je unstrukturierter und volatiler das Umfeld ist, desto wichtiger wird eine starke Firmenkultur, in der die Werte von der Führungsspitze glaubwürdig gelebt und so auch verankert werden

 

Aus dem Inhalt: 

Herausforderung Digitalisierung – acht Thesen für zukunftsorientiertes Führungshandeln
Vor welchen Herausforderungen stehen Führungskräfte heutzutage? Welches Führungsverhalten ist sinnvoll und notwendig? Was ändert sich, was gilt es weiterhin zu beachten? Acht Thesen für Führung im digitalen Zeitalter.
Professorin Dr. Claudia Peus, Diplom-Psychologin, Professorin für Forschungs- und Wissenschaftsmanagement, Geschäftsführende Vizepräsidentin für Talentmanagement und Diversity der TU München, Leiterin Center for Digital Leadership Development an der TUM School of Management in München
Dr. Alexandra Hauser, Diplom-Psychologin, Senior Expert for Leadership and Organizational Development am Center for Digital Leadership Development, TUM School of Management in München

Der reflektierende Praktiker – fünf Denkmuster für Führungskräfte
Um die Komplexität des Führungsalltags zu bewältigen, braucht es eine gute Reflexionsfähigkeit. Dabei helfen fünf Denkmuster.
Professor Dr. Timo Meynhardt, Diplom-Psychologe, Inhaber des Dr. Arend Oetker Lehrstuhls für Wirtschaftspsychologie und Führung an der HHL Leipzig Graduate School of Management
Professor Dr. oec. Peter Gomez, emeritierter Professor für Organisationslehre an der Universität St. Gallen
Mark Lambertz, Entrepreneur, Agile Master bei der IT-Beratung Metronom in Düsseldorf

Führungszweifel: Raus aus den Frustrationsspiralen
Jede dritte Führungskraft in Deutschland zweifelt an ihrer Rolle. Das liegt vor allem an frustrierenden Bedingungen der Führungsarbeit. Es bedarf daher einer Neudefinition der Führungsrolle.
Univ.-Professor Dr. Guido Möllering, Diplom Betriebswirt, Doctor of Philosophy (PhD) in Management Studies, Direktor und Lehrstuhlinhaber am Reinhard-Mohn-Institut für Unternehmensführung an der Universität Witten/Herdecke

Individuelle Ambidextrie – auf der Suche nach der Eier legenden Wollmilchsau?
Organisationen sind heute gefordert, für permanente Effizienzsteigerung im Kerngeschäft und gleichzeitig für Innovationen und neue Geschäftspotenziale zu sorgen. Doch wie können Führungskräfte mit dieser Beidhändigkeit zurechtkommen?
Professor Dr. Thomas Schumacher, Diplom-Psychologe und Diplom-Kaufmann, Partner der osb-i, Leiter Forschungsprogramm Systemisches Management an der Universität St. Gallen, Professor für Organisation und Führung an der katholischen Hochschule Freiburg

Lernagilität – ein Indikator für Führungspotenzial
Die Bestimmung der Lernagilität von Fach- und Führungskräften spielt eine wichtige Rolle zur Identifikation von Aufstiegspotenzial. Damit können Unternehmen überprüfen, wie es um das Wollen und Können des Lernens der jetzigen und künftiger Führungskräfte bestellt ist.
Holger Winzer, Diplom-Psychologe, Head of Leadership Development, Korn Ferry Germany
Kishan Daivandran, Master of Science in International Employment Relations & HR Management (LSE), Associate Principal im Leadership Development, Korn Ferry Germany

I want it ALL! Agile Learning Leadership
Agilität verändert die Art, wie Menschen zusammenarbeiten. Das betrifft auch die Rolle der Führungskräfte. Vier Schritte auf dem Weg zu einem agilen Führungsverständnis.
Dr. Vera Gehlen-Baum, Promotion in Pädagogik, Magister Artium in Pädagogik, Geschäftsführerin und Teamlead QualityLearning bei QualityMinds in München
Dr. Manuel Illi, Promotion in Literaturwissenschaften, Master in Philosophie und Ethik der Textkulturen, Consultant und Teammitglied QualityLearning bei QualityMinds in München

New Talent Management: Weniger Macht für die Führungskräfte
Viele Organisationen führen derzeit agile Strukturen und Methoden ein. Das erfordert auch eine Neuaufstellung des Talentmanagements und verändert die Rolle der Führungskräfte.
Jürgen Weiß, Diplom-Psychologe, Geschäftsführender Partner bei PE-Solution in Braunschweig
Dr. Philipp W. Lichtenthaler, Diplom-Psychologe, Berater bei PE-Solution in Braunschweig

Glaubwürdige Werte – wie der CEO von Hiscox die Firmenkultur lebt und verankert
Gelebte Werte und eine starke Unternehmenskultur führen zu wirtschaftlichem Erfolg, Stabilität und Wachstum. Wie diese auch bei einem schnellen Wachstum des Unternehmens verankert bleiben, zeigt der Spezialversicherer Hiscox.
Dr. Claudia Harss, Diplom-Psychologin, Inhaberin Twist Consulting Group in München


Forum

Krisenfest: Die Auswirkungen von Resilienz auf Gesundheit und Leistungsfähigkeit
Resilienz hilft dabei, Krisen besser zu bewältigen. Wie die Handlungsfähigkeit, der eigenverantwortliche Umgang mit sich selbst und die Stärkung der eigenen Ressourcen gefördert werden können, zeigt ein Projekt des Bildungsministeriums.
Nora Johanna Schüth, Master of Science in Psychologie, wissenschaftliche Mitarbeiterin im Fachbereich Arbeits- und Leistungsfähigkeit beim ifaa – Institut für angewandte Arbeitswissenschaft in Düsseldorf

Geld – eine Projektionsfläche im Außen für den inneren Mangel?
Das Thema Geld durchdringt fast alle Lebensbereiche, allen voran das Arbeitsleben. Umso verwunderlicher ist es, dass es dazu kaum psychologische Forschung gibt.
Professor Martin Sauerland, Diplom-Psychologe, Professor für Arbeit und Organisation an der Hochschule für Öffentliche Verwaltung und Finanzen in Ludwigsburg
Johanna Höhs, Bachelor of Science in Psychologie, Studierende im Masterstudiengang Psychologie der Ruprecht-Karls-Universität in Heidelberg und „Baden-Württemberg Exchange Scholar“, Graduate School of Arts and Sciences der Yale University, USA

Das Open-Space-Büro – eine Antwort auf aktuelle Herausforderungen?
Was die Veränderung der Arbeitsumgebung bei Mitarbeitern auslöst und wie sie durch ein gutes Change-Management gelingen kann.
Anja Kluge, Master of Science in Psychologie, ehemalige Projektleiterin Change-Management, Design & Consulting bei AECOM, Beraterin für Coaching, Organisationsentwicklung und Change-Management in München

Wirtschaftspsychologie aktuell – Zeitschrift für Personal und Management – erscheint viermal im Jahr und ist das führende Fachmagazin für wirtschaftspsychologische Themen und Trends. Viermal im Jahr berichten darin Fachleute aus Wissenschaft und Praxis fundiert und anschaulich über psychologische Erkenntnisse aus der Forschung und deren Umsetzung in Unternehmen. Die Zeitschrift ist zudem das Organ der Sektion Wirtschaftspsychologie im Berufsverband deutscher Psychologinnen und Psychologen e. V. (BDP).

Die Leser der Zeitschrift sind Führungskräfte, Personalexperten, HR-Verantwortliche, Wirtschaftspsychologen, Trainer, Coaches, Berater und Unternehmer.

Das könnte Sie auch interessieren