Praxis der Neuropsychotherapie Gabriele Eßing

Praxis der Neuropsychotherapie

Wie die Psyche das Gehirn formt
ISBN:978-3-942761-39-0
Bestellnr.:7076139
Seiten:196
Erschienen:2015
Auflagenart:1. Auflage
Verarbeitung:Broschur
Format: 14,8 x 21,0 cm
Lieferzeit:3 - 5 Tage

21,00 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Haben Sie noch Fragen?

Ihr direkter Kontakt zum Verlag:
verlag@psychologenverlag.de
Telefon: (030) 209 166 410
Sie erreichen uns montags bis donnerstags von 9:00 – 17:00 Uhr und freitags von 9:00 – 13:00 Uhr.

Psychotherapie verändert nicht nur die Seele, sondern auch das Gehirn.

Praxis der Neuropsychotherapie

Wie die Psyche das Gehirn formt

„Praxis der Neuropsychotherapie" zeigt – u.a. mit Fallbeispielen zu Depression, posttraumatischer Belastungsstörung und chronischer Schmerzerkrankung – auf, wie Psychotherapie nicht nur auf die Seele, sondern auch auf die physiologischen Strukturen des Gehirns wirkt.

Psychotherapie verändert nicht nur die Seele, sondern auch das Gehirn.

„Praxis der Neuropsychotherapie“ verknüpft die Ergebnisse der modernen Hirnforschung mit den Erkenntnissen der Psychotherapie. Ausgehend von der Tatsache, dass das Gehirn sich in Abhängigkeit von äußeren Faktoren – insbesondere zwischenmenschlichen Erfahrungen – entwickelt, wird in diesem Buch beschrieben, wie Psychotherapie als Möglichkeit zur Initiierung neuer Erfahrungen nicht nur psychische Erkrankungen abbaut, sondern auch neuronale Strukturen verändert. Psychische Erkrankungen werden dabei als Ergebnis einer Vielzahl ungünstiger Lebenserfahrungen angesehen, die sich bis in die physiologischen Strukturen des Gehirns eingebrannt haben.

Praxisnah entwickelt die Autorin Leitlinien der Neuropsychotherapie. In deren Zentrum stehen die Bereitstellung von bedürfnisbefriedigenden Erfahrungen, die Bestärkung positiver Persönlichkeitsanteile und die Ressourcenaktivierung im Rahmen einer emotional stützenden neuen Bindungserfahrung mit dem Psychotherapeuten. Bisher voneinander getrennte verhaltenstherapeutische und psychodynamische Vorgehensweisen, werden – soweit sie den Gesetzmäßigkeiten neuronalen Funktionierens entsprechen – miteinander verknüpft.

Lesermeinungen / Rezensionen

"Ihr Buch 'Praxis der Neuropsychotherapie' habe ich mit großem Interesse gelesen. Die Erkenntnisse der neurobiologischen Zusammenhänge bei psychosomatischen Störungen dürfen für Betroffene auch im Sinne der Psychoedukation hilfreich sein. So hoffe ich sehr, dass Ihr hilfreiches Buch die vielen Leser und Leserinnen findet, die es verdient." (Prof. em. Johann Caspar Rüegg, Universität Heidelberg)

"Dem vorliegenden Buch wünscht man eine weite Verbreitung. Es ist gut lesbar und ist genauso geeignet für angehende Psychotherapeuten wie für bereits tätige Praktiker, die ihre eigenen Grundlagen neu reflektieren wollen." (Psychotherapie Aktuell 3/2016)

"Eine wirklich bereichernde Lektüre für Betroffene und Berufene, Insider und Interessierte!" (Kundenrezension bei Amazon)

"Ein wirklich spannendes, sehr gut lesbares Buch, bei dessen Lektüre ich viel darüber gelernt habe, wie die Erkenntnisse der Hirnforschung Erstaunliches im Gang setzen können, wenn sie von engagierten Therapeuten im Rahmen der Neuropsychotherapie umgesetzt werden. Absolut empfehlenswert!" (Kundenrezension bei Amazon)

"Dieses Buch hat außerdem eine Brückenfunktion: Es liefert das Hintergrundwissen dafür, dass und vor allen Dingen warum Therapie wirkt – und welche Therapieformen (für verschiedene Krankheitsbilder) nach heutigem Wissensstand besser geeignete sind als andere." (Kundenrezension bei Amazon)

 

 

 

Das könnte Sie auch interessieren