eDossier Stress bewältigen Wirtschaftspsychologie aktuell (Hrsg.)

eDossier Stress bewältigen

Bestellnr.:WPADossier2017
Seiten:40
Erschienen:2017
Homepage:Internetseite aufrufen
Dateiformat: PDF
Lieferzeit:sofort

0,00 €

inkl. MwSt. inkl. Versandkosten

Haben Sie noch Fragen?

Ihr direkter Kontakt zum Verlag:
verlag@psychologenverlag.de
Telefon: (030) 209 166 410
Sie erreichen uns montags bis donnerstags von 9:00 – 17:00 Uhr und freitags von 9:00 – 13:00 Uhr.

eDossier Stress bewältigen

eDossier mit exklusiven Beiträgen aus der Zeitschrift Wirtschaftspsychologie aktuell, powered by Stress Zentrum Trier

„Die Selbstverständlichkeit, mit der heute über Burnout gesprochen wird, steht in krassem Missverhältnis zur wissenschaftlichen Evidenz“, kritisiert Professor Andreas Hillert, angesehener Burnout-Experte und Chefarzt der Medizinisch-Psychosomatischen Klinik Roseneck in Prien am Chiemsee. Schon die Frage, wie Burnout diagnostiziert werden soll, sei bis heute ein ungelöstes Problem, geschweige denn gebe es eine spezifische Burnout-Prävention oder Therapie. Doch gerade diese Vagheit des Begriffs macht es leicht, sich mit ihm zu identifizieren. „Burnout hat das Potential zur Rettung des Indi-viduums in der postmodernen Lebens- und Arbeitswelt“, resümiert Professor Hillert.


Kompetente Hilfe ist daher gefragt. Längst blüht das Geschäft mit dem Stress. Unzählige Ratgeber überschwemmen den Markt und versprechen das ultimative Rezept gegen  die permanente Überlastung. Wellness-Hotels bieten Massagen gegen Burnout an, Mediziner kreieren exklusive Stressprogramme für Topmanager und Yoga-Lehrer bieten Kurse in Business-Yoga an. Die Stress-Industrie boomt und längst nicht alles ist dabei sinnvoll.


Auch die Unternehmen sind zunehmend gefragt. Sie müssen sich um die psychische Gefährdung ihrer Mitarbeiter kümmern. Erfolgreiche Firmen wissen das längst. „Der Vorgesetzte beeinflusst die Gesundheit seiner Mitarbeiter häufig mehr als ein behandelnder Arzt es je vermag“, erklärt Dr. Andreas Tautz, Chief Medical Officer bei der Deutschen Post DHL Group. Effektive Stress-Prophylaxe funktioniert daher nur, wenn sie das gesamte Arbeitsumfeld einbezieht. Hier liegt eine der größten Herausforderungen für Unternehmen. Denn in einem Umfeld, das von rasanten Veränderungen und steigendem Wettbewerbsdruck geprägt ist, kommt es – allen technologischen Fortschritten zum Trotz – vor allem auf leistungsfähige und motivierte Mitarbeiter an.

Das könnte Sie auch interessieren