Praxis der Rechtspsychologie 2/2005 Sektion Rechtspsychologie (BDP) (Hrsg.)

Praxis der Rechtspsychologie 2/2005

Stalking
ISSN:0939-9062
Bestellnr.:0205002
Seiten:242
Erschienen:2005
Homepage:Internetseite aufrufen
Verarbeitung:E-Book
Dateiformat: PDF
Lieferzeit:sofort

12,00 €

inkl. MwSt. inkl. Versandkosten

Haben Sie noch Fragen?

Ihr direkter Kontakt zum Verlag:
verlag@psychologenverlag.de
Telefon: (030) 209 166 410
Sie erreichen uns montags bis donnerstags von 9:00 – 17:00 Uhr und freitags von 9:00 – 13:00 Uhr.

Praxis der Rechtspsychologie 2/2005

Stalking

Das Themenheft „Stalking“ entstand auf Anregung von und in Zusammenarbeit mit Prof. Hans-Georg W. Voß und Dr. Jens Hoffmann von der Technischen Universität Darmstadt. 

Das Thema „Stalking“ hat mittlerweile auch in Deutschland erheblich an Bedeutung gewonnen, nicht zuletzt durch die in breiter Fachöffentlichkeit diskutierte Forderung nach einer gesetzlichen Regelung und die Gesetzesinitiativen einzelner Bundesländer und der alten Bundesregierung. Nicht immer waren die Diskussionen sachlich und fachlich angemessen. Mit den Beiträgen dieser Themenausgabe soll eine Sensibilisierung und eine Versachlichung der Debatte befördert werden.

Gegründet als Mitteilungsblatt für die Mitglieder der Sektion Rechtspsychologie im Berufsverband Deutscher Psychologinnen und Psychologen e.V. (BDP) hat sich die halbjährlich erscheinende Zeitschrift Praxis der Rechtspsychologie im Laufe der Jahre zu einem renommierten Fachorgan entwickelt, das Bezüge zwischen Wissenschaft und Praxis herstellt und somit einen Beitrag zu einer wissenschaftlich begründeten Praxis liefert. Neben den Themenbereichen der Rechtspsychologie werden psychologisch relevante juristische und rechtspolitische Probleme behandelt. Jede Ausgabe enthält mehrere Aufsätze zu einem Schwerpunktthema, zudem Diskussions- und Praxisbeiträge, Falldarstellungen, Leserbriefe, Tagungsberichte, Rechtsprechung und Literaturhinweise.