Praxis der Rechtspsychologie 2/2013 Sektion Rechtspsychologie (BDP) (Hrsg.)

Praxis der Rechtspsychologie 2/2013

Diagnostik in familienrechtlichen Verfahren
ISSN:0939-9062
Bestellnr.:0213002
Seiten:224
Erschienen:2013
Homepage:Internetseite aufrufen
Verarbeitung:Broschur
Lieferzeit:3 - 5 Tage

20,00 €

inkl. MwSt. inkl. Versandkosten

Haben Sie noch Fragen?

Ihr direkter Kontakt zum Verlag:
verlag@psychologenverlag.de
Telefon: (030) 209 166 410
Sie erreichen uns montags bis donnerstags von 9:00 – 17:00 Uhr und freitags von 9:00 – 13:00 Uhr.

Praxis der Rechtspsychologie 2/2013

Diagnostik in familienrechtlichen Verfahren

Die Ausgabe zum Themenschwerpunkt „Diagnostik in familienrechtlichen Verfahren“ widmet sich der speziellen Thematik des diagnostischen Erkenntnisprozesses im Kontext der familienrechtlichen Begutachtung. 

Die rechtspsychologische Diagnostik in familienrechtlichen Verfahren wird in dieser Ausgabe unter verschiedenen Sichtweisen bearbeitet. Neben einer Darstellung aktueller testpsychologischer Verfahren erfolgt eine interdisziplinäre Betrachtung der Standards und Qualität sowie Gestaltung von sozialpädagogischen/sozialarbeiterischen Stellungnahmen im Familienrecht. Abgeschlossen wird der thematische Schwerpunkt mit einem Beitrag zum Thema Verhaltensbeobachtung am Beispiel des Hausbesuches als diagnostische Quelle in der familienrechtlichen Begutachtung. Ergänzend finden sich in der Rubrik „Forum“ u.a. Beiträge zur (Sukzessiv-)Adoption bei gleichgeschlechtlichen Paaren und zur historischen Entwicklung der Rechtspsychologie in Deutschland. 

Gegründet als Mitteilungsblatt für die Mitglieder der Sektion Rechtspsychologie im Berufsverband Deutscher Psychologinnen und Psychologen e.V. (BDP) hat sich die halbjährlich erscheinende Zeitschrift Praxis der Rechtspsychologie im Laufe der Jahre zu einem renommierten Fachorgan entwickelt, das Bezüge zwischen Wissenschaft und Praxis herstellt und somit einen Beitrag zu einer wissenschaftlich begründeten Praxis liefert. Neben den Themenbereichen der Rechtspsychologie werden psychologisch relevante juristische und rechtspolitische Probleme behandelt. Jede Ausgabe enthält mehrere Aufsätze zu einem Schwerpunktthema, zudem Diskussions- und Praxisbeiträge, Falldarstellungen, Leserbriefe, Tagungsberichte, Rechtsprechung und Literaturhinweise.